Ökolandbau auf den DLG Feldtagen 2024: Highlights aus dem Ausstellungsprogramm und Fachprogramm

  • 11. bis 13. Juni 2024 in #Erwitte bei #Lippstadt (Nordrhein Westfalen)

  • Breitgefächertes Angebot für ökologisch wirtschaftende Betriebe und Umsteller

  • Demoflächen, Treffpunkte, Pop up Talks, Foren, Maschinenvorführungen und Diskussionsrunden

  • Sonderthema: Ökolandbau in der Wertschöpfungskette

DLG, 3. April 2024

Die DLG Feldtage 2024, die vom 11. bis zum 13. Juni 2024 in #Erwitte bei Lippstadt (Nordrhein Westfalen) stattfinden, bieten unter dem Leitthema »Pflanzenbau out of the box« auch ein breitgefächertes Angebot für den Ökolandbau. Auf Demoflächen und speziellen Treffpunkten sowie in Pop up Talks, Foren, Maschinenvorführungen und Diskussionsrunden werden die Herausforderung in den Bereichen Sortenanbau, Kulturführung und Nährstoffmanagement, Landtechnik sowie der Vermarktung diskutiert. Aussteller wie das Öko Team der Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Bioland, Naturland, Natur Saaten und die Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG sowie die Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau informieren über aktuelle Angebote und Strategien. Neues fachliches Highlight ist der Tag der Wertschöpfungsketten am 13. Juni, an dem auch Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette »Bio« über Positionierungs und Vermarktungsstrategien diskutieren. Rund 50 Aussteller bieten auf dem gesamten Ausstellungsgelände Lösungen für den modernen Ökolandbau.

Ein Schwerpunktthema der DLG Feldtage 2024 wird das Thema Ökolandbau sein. In verschiedenen Ausstellungs und Veranstaltungsformaten können sich Landwirte und Landwirtinnen mit Vertretern der Wertschöpfungskette »Bio« über die neuesten Entwicklungen und Innovationen im ökologischen Landbau austauschen. »Der enge Austausch und die Vernetzung mit dem konventionellen Landbau fördert außerdem den interdisziplinären Dialog und ein ganzheitliches Verständnis für landwirtschaftliche Praktiken. So profitieren Branchenakteure gegenseitig von ihren Erfahrungen und Innovationen«, unterstreicht Dr. Achim Schaffner die besondere Stellung der DLG Feldtage für Pflanzenbau Profis.

Der Treffpunkt »Ökolandbau« bietet mit seinen Demoflächen zu Kleegras, Ökogetreide und Leguminosen ökologisches Pflanzenbauwissen zum Anfassen. Experten und Expertinnen der Aussteller und fachlichen Partner – Öko Team der Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Bioland, Naturland, Natur Saaten, die Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG und Landwirtinnen und Landwirte des Netzwerkes Demonstrationsbetriebe Ökolandbau – stehen für Diskussionen zur Verfügung. In Pop up Talks werden Themen wie »Kulturen und Sorten für den Öko Ackerbau«, »Anbau und Kulturführung von Leguminosen und Winterhafer«, »Qualität von Öko Saatgut« sowie aktuelle Erkenntnisse aus den Bereichen Fruchtfolgen, Nähstoffmanagement und Bodenansprache vertieft. Am 12. Juni 2024 lädt der Treffpunkt »Ökolandbau« um 12 Uhr zum Öko Lunch ein.

Umfangreiches Informationsangebot auf dem gesamten Gelände

Über die Demonstrationsflächen und die Foren hinaus bieten rund 50 Aussteller Lösungen für den modernen Ökolandbau. Im Mittelpunkt stehen Sorten, Technik für die flache Bodenbearbeitung und die mechanische Beikrautregulierung ebenso wie erneuerbare Energien und #Öko #Dünger.

DLG Plaza mit Konferenzen und Foren

Zentrum des fachlichen Austauschs – nicht nur für den Ökolandbau – wird die DLG Plaza sein. Zentral auf dem Außengelände gelegen, fokussieren ihre innovativen Diskussions und Informationsformate aktuellen Perspektiven des Ökolandbaus aus Sicht der Märkte, Politik und Gesellschaft (12. Juni 2024) sowie der Bio Wertschöpfungsketten (13. Juni 2024). Ergänzt wird das Fachprogramm zum Ökolandbau durch Vorträge im Forum Zelt. Hier stehen Themen wie »Drohnen im Ökolandbau«, »Öko Züchtungen«, »Direktsaat im Ökolandbau« oder »Hack und Striegeltechnik« im Mittelpunkt.

Tag der Wertschöpfungsketten

Mit dem »Tag der Wertschöpfungsketten« am 13. Juni 2024 rücken die DLG Feldtage 2024 die gesamte Foodchain in den Fokus. Experten aus #Wissenschaft, #Landwirtschaft, #Handel, #Verarbeitung und Vertreter führender Unternehmen der Ernährungsindustrie beleuchten dabei die Potenziale für die neuen Superfoods aus Leguminosen, innovative Wege in der Vermarktung von Qualitätsgetreide und von neuen Vermarktungsperspektiven im Ökolandbau.

Maschinenvorführungen

An allen 3 Tagen werden in fachlich kommentierten Live Demonstrationen eine einmaligen Bandbreite innovativer Hacktechnik und Striegeltechnik, flacher Bodenbearbeitung und Drilltechnik vorgeführt. Ergänzt werden diese Vorführungen durch autonome »in row« Hacktechnik Systeme im neuen Bereich »FarmRobotix«.

Mitveranstalter der DLG Feldtage sind das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein Westfalen, die Raiffeisen Waren Zentrale Rhein Main AG (RWZ), Köln, sowie die Raiffeisen Waren GmbH, Kassel. Mehr

Gütsel Webcard, mehr …

Deutsche Landwirtschafts Gesellschaft (DLG) e. V.
Eschborner Landstraße 122
60489 Frankfurt am Main
Telefon +4969247880
Telefax +496924788112
E-Mail info@dlg.org
www.dlg.org